Ratgeber & Podcast

für Franchisezentralen

Messeauftritt für Franchise-Unternehmen

Franchise-Unternehmen erfolgreich auf der Messe präsentieren

Auch Franchise-Unternehmen kommen um eine gelungene Präsentation auf Fachmessen nur schwer herum. Zwar sind diese Auftritte besonders zeit- und arbeitsintensiv, jedoch bieten sie viele Vorteile, die ein simpler Auftritt im Internet nicht alleine leisten kann. Gerade junge Unternehmer, die sich für das Thema Franchise interessieren, benötigen eine persönliche Betreuung und umfassende Beratung. Deswegen sind Messen der ideale Ort, um neue Kontakte zu knüpfen, Informationen zu teilen und den geschäftlichen Erfolg aller Beteiligten zu erhöhen. Worauf sollte man für einen gelungenen Messe-Auftritt also achten?

Messen sind wichtig für Marketing und Verkaufsförderung
Messen ermöglichen, was das Internet nicht kann: den persönlichen Kontakt zu den Verantwortlichen in einem Unternehmen. Gerade für angehende Franchise-Nehmer ist dieser Kontakt besonders wichtig, denn sie stehen vor der Entscheidung ihr geschäftliches Wohl und Wehe zumindest teilweise in die Hände Dritter zu legen. Deshalb sind hier nicht nur Fakten zu Leistungen, Preisen und Vertragsklauseln gefragt – es geht auch um das Gefühl, das einem der zukünftige Franchise-Geber und damit Partner vermittelt.

Denn unabhängig davon, wie gut die eigene Internetpräsenz gepflegt ist: Jeder neue Franchise-Nehmer wird neue Fragen aufwerfen, die nicht allein mit einem Glossar-Bereich beantwortet werden können. Stehen jedoch die zuständigen und kompetentesten Mitarbeiter des Franchise-Gebers ganz persönlich Rede und Antwort, sind wichtige Fragen sehr schnell geklärt und eventuell vorhandene Vorbehalte können an Ort und Stelle ausgeräumt werden.

Auch Existenzgründern bieten Messen weitere Chancen als der pure Kontakt über das Internet. Denn auch sie können hier zeigen, wo ihre Stärken liegen und zudem einen guten, persönlichen Eindruck hinterlassen. Eine Bewerbung per E-Mail zeigt nämlich nur einen Teil der Persönlichkeit. Die persönliche Ausstrahlung und Dynamik bleibt hier oftmals auf der Strecke, obwohl es gerade diese ist, die später im Tagesgeschäft mit den Endkunden zählt.

Vorbereitung ist alles – auch auf Messen
Die Basis für eine erfolgreiche Messe ist eine gute Vorbereitung. Neben der Organisation der internen Arbeitsabläufe und des Messepersonals sollte vor allem eine Frage im Vordergrund stehen: Welche Informationen benötigen Besucher, um sich überzeugen zu lassen? Wer für den Messeauftritt ausschließlich die Informationen vorbereitet und anbietet, die auch im Internet bereits verfügbar sind, wird seine Besucher schnell enttäuschen. Denn zahlreiche Messegäste haben sich bereits im Voraus über ein Franchise-Unternehmen informiert und möchten sowohl ihren Informationsstand als auch den direkten Kontakt auf der Messe ausbauen.

Deswegen sollte nicht nur das Messepersonal aus besonders qualifizierten Mitarbeitern bestehen, sondern auch die zur Verfügung gestellten Informationen müssen von besonderer inhaltlicher und auch optischer Qualität sein. Zudem bietet das persönliche Gespräch auf der Messe die Gelegenheit, auch über Fakten und spannende Interna zu sprechen, die im Internet nicht jedem zugänglich gemacht werden. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Vorbereitung von realistischen Use-Cases-Modellen, anhand derer Interessenten einen echten Einblick in das Potenzial und die geschäftlichen Perspektiven des Franchise-Business erhalten.

Die richtige Ausstattung für den Messeauftritt
Wer nur selten mit dem eigenen Unternehmen auf Messen präsent ist, sollte trotzdem nicht bei der Ausstattung mit Möbeln und Aufstellern beim Messestand sparen. Professionelle Fachhändler stehen hier mit Rat und Tat bei Planung, Auswahl und Fragen rund um einen erfolgreichen Messeauftritt zur Seite. „Die Auswahl der Erstausstattung sollte dabei möglichst rechtzeitig erfolgen, denn dann bleibt genug Zeit, das Branding des Messestands durch maßgeschneiderte Banner, Werbeartikel, Displays, Poster, Messemöbel und weiteres Marketingequipment vorzubereiten. Auch bei kleineren Messeständen gilt: Der eigene Messestand sollte unverkennbar und deutlich das eigene Unternehmen und die dazugehörigen Marken und Produkte präsentieren.“ empfiehlt Per Schwarz, Geschäftsführer von Nord Display GmbH aus Lüneburg.

Ebenfalls ist es eine gute Idee, den Messestand großzügig genug zu wählen, um Raum für mehr als eine reine Produktpräsentation zu haben. Neben der Möglichkeit, kalte und heiße Getränke anzubieten ist vor allem ein abgetrennter Besprechungsraum wichtig, damit konkrete Verhandlungen oder vertrauliche und persönliche Gespräche einen geeigneten Ort haben.

Damit ein Messestand gerade auf großen Messen auffällt und in Erinnerung bleibt, gibt es zahlreiche Faktoren, die dies unterstützen. Wer einen kleinen Messestand mit einer schmalen Frontseite zum Durchgangsbereich wählt, fällt nicht auf, sondern wird leicht übersehen. Ideal sind Stände, die von zwei Seiten zugänglich sind, denn sie bieten nicht nur mehr Schaufläche, sondern im Vorbeigehen auch mehr Zeit, um die Inhalte wahrzunehmen. Selbstverständlich gehören sowohl eine Informationstheke für eilige Interessenten genauso zur Grundausstattung wie mindestens eine einladende Sitzecke. Auch wenn auf plakative Displays und Prospektständer nicht verzichtet werden sollte – gerade hier ist weniger oft mehr. Den Besucher mit Informationen zu überschütten, schreckt zumeist eher ab. Sinnvoller ist es, das Angebot deutlich, aber dezent zu zeigen und den Messebesucher bei erkennbarem Interesse in die direkte Kommunikation mit einem kompetenten Gesprächspartner zu leiten.

Was sollte Interessenten auf Messen gezeigt werden?
So schön besonders wertige Hochglanzprospekte ein Unternehmen präsentieren mögen – für einen erfolgreichen Messeauftritt eines Franchise-Unternehmens sind sie nicht ausreichend. Besonders wenn Franchise-Unternehmen Waren oder Dienstleistungen für Endkunden anbieten, ist die Messe der richtige Ort, um diese live zu präsentieren. Denn nichts überzeugt so deutlich wie das konkrete Beispiel, das angefasst und ausprobiert werden kann.

Ein weiteres erstklassiges Argument für Franchise sind Testimonials und Erfolgsstories. Wenn das Franchise-Angebot also bereits erfolgreiche Franchise-Nehmer hat, sollten diese auch auf die Messe eingeladen werden, um potenziellen neuen Franchise-Nehmern Rede und Antwort stehen zu können. Sicher sind in einer guten und partnerschaftlichen Geschäftsbeziehung einige Partner bereit, das Franchise-Unternehmen in diesem Punkt zu unterstützen, schließlich profitieren sie selbst auch vom wachsenden Erfolg des von ihnen geteilten Konzepts. So wird der Messeauftritt für alle Beteiligten zu einem Erfolg.

Erhalten Sie Experten-Knowhow im Newsletter!