Blog & Podcast für Franchisezentralen

Hier findet Ihr Impulse und Lösungen für den Alltag in der Zentrale. Es geht um gemeinsamen Erfolg und maximales Wachstum im Franchise-Netzwerk, ohne aber den Spaß aus den Augen zu verlieren.

009 – Datenschutz im Spiel zwischen Systemzentrale und Franchisenehmern (Teil 2)

009 – Datenschutz im Spiel zwischen Systemzentrale und Franchisenehmern (Teil 2)

Dies ist die dritte Folge unseres IMPULSGESPRÄCHES zum Thema Datenschutz und der zweite Teil unseres Gesprächs zum Datenschutz zwischen Systemzentrale und Franchisenehmer. Diesmal geht es um Vorkehrungen zur Absicherung der Arbeit des Franchisenehmers und rund um das Thema von Löschung von Daten.

Welche Vorkehrungen zum Schutz von personenbezogenen Daten von Kunden, Geschäftspartnern etc. muss ein Franchisenehmer treffen, der in einem HOMEOFFICE tätig ist (Stichworte Zugang, Zugriff, PC-Sicherheit, Passwörter, etc.)?

Wie verhält es sich mit dem Nachweis der Löschung von Daten?

Über diese und andere Herausforderungen diskutieren mit Steffen Kessler der Datenschutz- und Franchiseexperte Mathias Dehe, der Datenschutz- und Online-Experte Thorsten Wälde und der Rechtsanwalt Andreas Frings.

Audio:

Video:

Vorstellung der Gesprächspartner

Ist in den Shownotes zur Episode 007 zu finden.

Fragestellungen dieser Episode im Detail

  • Was ist im Datenschutz zu berücksichtigen bei der Unterscheidung von Franchisenehmern im Homeoffice oder einem externen Büro?
  • Gibt es Grenzen bezüglich der Diktatfunktion eines Franchisegebers gegenüber dem Franchise-Nehmers betrifft?
  • Wie kann vermieden werden, dass die private und geschäftliche Nutzung vermischt wird?
  • Welche Verpflichtungen muss sich der Franchisenehmer von seinen Mitarbeitern einholen, sofern diese auch Zugriff auf Kunden- und Interessentendaten haben?
  • Inwiefern kann der Franchisegeber Einfluss nehmen auf die Handhabe der Franchise-Nehmer im Umgang mit seinen Mitarbeitern was den Datenschutz angeht?
  • Woran muss sich der Franchise-Nehmer halten, damit die Absicherung und Stabilisierung des Systems des Franchisegebers gewährleistet ist?
  • Wie verhält es sich mit dem Nachweis der Löschung von Daten?
  • Wie verläuft die Handhabung von Löschungen von Daten, soweit sie nicht aufgrund von gesetzlichen Regelungen aufbewahrt werden müssen?
  • Wie verhält es sich mit dem Umgang der Daten beim Ausscheiden eines Franchisepartners oder wenn er bei der Rekrutierung abgelehnt wird?
  • Wie kann man es praxisnah handhaben, wenn man nach längerer Zeit noch Daten verarbeiten möchte?
  • Wie kann man sich organisieren, um den Aufwand der Aufbewahrung der personenbezogenen Daten gering zu halten?
  • Stellt das Verschlüsseln von Daten eine Alternative zum Löschen dar?
  • Ist auch nach vollständiger Umsetzung der Bestimmungen der DSGVO ein aktives Opt-In aller Newsletter-AbonenntInnen erforderlich, genügt ein Hinweis oder müssen die AbonentInnen nicht einmal explizit über die Einhaltung der neuen Bestimmungen ab 25.05. informiert werden?
  • Mit welchen Dienstleistern der Systemzentrale muss bei Franchise-Startprojekten eine Auftragsverarbeitung abgeschlossen werden und mit welchen nicht?

SHOWNOTES

 

Über die Gesprächsteilnehmer:

Mathias Dehe von Dehe-Consulting
www.dehe-consulting.com

Andreas Frings von Busse & Miessen
www.busse-miessen.de

Thorsten Wälde von Digimojo
www.digimojo.de

Die vorige Folge zum Thema Datenschutz findet ihr hier in Episode 007.

Schickt uns gerne Fragen zum Thema an steffen@franchiseuniversum.de