Blog & Podcast für Franchisezentralen

Hier findet Ihr Impulse und Lösungen für den Alltag in der Zentrale. Es geht um gemeinsamen Erfolg und maximales Wachstum im Franchise-Netzwerk, ohne aber den Spaß aus den Augen zu verlieren.

019 – Besser mal nachmachen: Wie ISOTEC sein Recruiting managed

019 – Besser mal nachmachen: Wie ISOTEC sein Recruiting managed

In diesem Impulsgespräch mit Vanessa Rippegarten und Sonja Schmitz von ISOTEC unterhalte ich mich über eine Besonderheit, die mir in deren Systemzentrale aufgefallen ist:
ISOTEC hat nämlich ein GEMEINSAMES KARRIEREPORTAL für die berufliche Zukunft von Bewerbern. Dabei machen sie interessanterweise keinen Unterschied zwischen Franchisenehmer-Rekrutierung, Mitarbeiter-Rekrutierung für die Systemzentrale oder die Mitarbeiter-Rekrutierung für ihre Franchisepartner. Ich wittere einen hochinteressanten Impuls für andere Franchisegeber! Auch, weil wir über eine in Zukunft erfolgsentscheidende Aufgabe für Systemzentralen sprechen: Franchisepartner in Zeiten des Fachkräftemangels bei der Mitarbeitergewinnung zu unterstützen!

Wir sprechen darüber, wie sie zu dieser Lösung gekommen sind, welche Probleme sie zu dieser Entscheidung gebracht haben, wie es konkret umgesetzt wurde und was das für den Prozess nach einem Bewerbungseingang bedeutet.

Gleichzeitig sprechen wir über das Thema der Mitarbeiterrekrutierung als Leistung der Systemzentrale für ihre Franchisepartner. Wer als neuer Franchisenehmer startet, wird häufig schnell Mitarbeiter benötigen. Bei ISOTEC arbeiten die Abteilungen dafür Hand in Hand.

Audio:

Video:

Vorstellung Gesprächsteilnehmer:

Vanessa Rippegarten und Sonja Schmitz arbeiten bei ISTOEC in der Systemzentrale im Bereich Personal und Expansion.

Die Idee für eine gemeinsame Karriereseite und ein Bewerbermanagement, was im Grunde für alle Zielgruppen gleichermaßen gilt (mit kleinen Ausnahmen), kam aufgrund einer Erkenntnis des Geschäftsführers und Inhabers Horst Becker. Ihm fiel schon vor einigen Jahren auf, dass durch den Fachkräftemangel in Zukunft das Wachstum von ISOTEC und seinen Franchisepartnern bedroht werden könnte.

So fiel die Entscheidung, dass die Partner in jedem Personalprozess unterstützt werden sollen, da es sich hierbei nicht um das Tagesgeschäft des Franchisepartners handelt. Durch den Fachkräftemangel sei dies aufseiten der Franchisepartner aber nebenher nicht möglich. Daher entstand der Ansatz, dass sich die Systemzentrale darum kümmert. Die Einführung eines Bewerbermanagementsystems sorgt dafür, dass die Franchisepartner eine Unterstützung in der Verwaltung und in der Kommunikation nach außen bekommen, dass Mitarbeiter gesucht werden und das System wächst.

Zunächst noch mit einer Exceltabelle gestartet, wurde schnell ersichtlich, dass es einer anderen Lösung bedurfte. Die Anzahl der Interessenten stieg und so entstand sie in Form eines Bewerbermanagementsystems.

Wie sah die grundlegende Zielsetzung aus? Welche Erwartungen wurden an das System gestellt?

  • Automatisierung oder Vereinfachung der Bearbeitung von Anfragen
  • Zeitnahe Rückmeldung bei Bewerbern
  • Mehr Zeit für Kandidaten
  • Individualisierte Prozesse für den Personal -als auch für den Expansionsbereich
  • Optimale Verwaltung und Abbildung von Bewerbern und Ihren Anliegen
  • Prozesse neu auf den Prüfstand stellen
  • Abläufe im Team erleichtern und verbessern

Die DSGVO spielt hier auch eine wichtige Rolle. Vor einigen Wochen hatte ich ein längeres Gespräch hierzu mit Matthias Dehe u.a.. Daraus ergaben sich zwei Folgen, die ihr euch hier anhören oder durchlesen könnt.

Auch auffällig: ISOTEC hat sich entgegen der typischen Distanz zu Mitbewerbern offen mit vielen Systemen ausgetauscht und ist dadurch zu sehr hilfreichen Lösungsansätzen gelangt. In einer Folge zum Thema Austausch unter Gleichgesinnten bin ich schonmal darauf eingegangen und würde mir wünschen, dass sich diese Art von Austausch auch in der Franchisewirtschaft etablieren würde. Den Beitrag findet dazu findet ihr hier.

Was war der Ansatz, der dazu führte diesen Weg im Bereich Expansion ebenfalls mitzugehen?

  • die Verwaltungsaufgaben optimieren
  • mehr Zeit mit den Menschen und Gesprächen verbringen, um bessere Ergebnisse zu erzielen
  • Lösung konnte in der Technik abgebildet werden

Wie funktioniert die Personalrekrutierung im Bewerbermanagementsystem?

  • Sie läuft zu 100% durch das System
  • Es gibt zwar Unterschiede in beiden Rekrutierungsvorgehensweisen, aber Parallelen in bestimmten Prozessen werden ausgenutzt:
  • Onlinebewerbung
  • Bewerbungseingang in beiden Bereichen
  • Versand von Eingangsbestätigungen
  • Telefoninterview
  • Erstes persönliches Gespräch

Danach wird ein eigener Weg gegangen und wieder manuell bearbeitet und individuell gestaltet. Alle, die in der Systemzentrale den Kandidaten kennenlernen müssen JA zum neuen Bewerber sagen. Die Bewerber können verschiedene Wege nutzen, um sich zu bewerben. Die Kontaktherstellung zum Partner soll schnell und unkompliziert ablaufen. So kann vorselektiert werden und Empfehlungen können über das Bewerbermanagementsystem abgegeben werden. So wird eine Erstrekrutierung für die Franchisepartner geboten.

Für den Franchisepartner ist dieser Service kostenlos. Er zahlt erst, wenn er selbst extern in den Jobbörsen schaltet. ISOTEC sieht sich als Schnittstelle zwischen Börsen und Franchisepartnern. Der Partner bekommt eine E-Mail in eigenem Corporate Design von ISOTEC, sobald eine Bewerbung eingegangen ist und kann sich dann über einen Link in das System von ISOTEC einloggen. Die Besonderheit: Er sieht nur seinen eigenen Bereich und die Empfehlungen seitens ISOTEC zu den Bewerbungen. Derzeit wird sogar an einer eigenen APP gearbeitet, um auch von unterwegs einen Einblick in die Bewerbungen zu erhalten.

In Zeiten des Fachkräftemangels wird die Rekrutierung nämlich immer schwieriger in den nächsten Jahren. Ein absoluter MEHRWERT für die Bindung der Franchisepartner ist der Faktor, dass dieser Service in den Gebühren enthalten ist!

Beliebte Engpässe der Bewerber:

  • Wie bekomme ich Mitarbeiter?
  • Wie bekomme ich Kunden?
  • Wieviel kostet das?

Wie leicht oder schwer war es das Bewerbermanagementsystem einzuführen?

  • Durch Abbildung aller Prozesse hat es ca. halbes Jahr gedauert
  • Statistiktools ausprobieren und entsprechendes benutzen
  • Testversion ausprobieren und erste Bewerber einpflegen

Zusätzlich gibt es das KARRIEREPORTAL mit Zusammenspiel zwischen Franchisenehmer, Personal in Systemzentralen und Personal beim Franchisenehmer

ISOTEC kann sich als Arbeitgeber sehr gut über dieses Portal präsentieren. Durch eine hochwertige Website und eine Bildwelt kann die Arbeitgebermarke mit Leben gefüllt werden. So findet man Detailinfos für Bewerber die Details wollen oder aber eine schnelle Bewerbungsmöglichkeit, für Bewerber, die es eilig haben.

Vorteile für Bewerber:

  • der Bewerber kann ein eigenes Profil anlegen
  • seinen Status anschauen
  • Lebenslauf anpassen
  • Uploads für eine Ergänzung seiner Bewerbung nutzen
  • Bewerbungen über Email weiterhin möglich
  • Eine neue Art der Bewerbung möglich: Kurzbewerbung mit 4 Fragen
  • Livechat für hürdenloses Bewerben möglich

Der Wandel der letzten Jahre bildet sich auf dem Arbeitsmarkt ab. Arbeitgeber müssen immer stärker um Nachwuchs kämpfen. Die Arbeitgeber bewerben sich quasi beim Arbeitnehmer.

Wo geht es in Zukunft für ISOTEC hin?

  • Bewerbungsmanagementsystem und Karriereportal ist nur ein Punkt, der ausgebaut wird
  • Facebook
  • Mitarbeiterbindung (Wertschätzung der MA, Gesundheitsmanagement, Preisauszeichnung)
  • Personalentwicklung (Karrierechancen, Persönlichkeitsentwicklung)
  • Expansion in der Schweiz und Österreich

Zu guter Letzt noch zwei gutgemeinte Ratschläge von Vanessa Rippeagrten und Sonja Schmitz:

Besonders wichtig sei die Auseinandersetzung mit dem Personal unter dem Stichwort Persönlichkeitsentwicklung. Bei Interesse könnt Ihr gerne ISOTEC kontaktieren. Das Unternehmen freut sich über Austausch und wenn es andere unterstützen kann!

 

SHOWNOTES

Über die Gesprächsteilnehmer:

Vanessa Rippegarten, ISOTEC

Sonja Schmitz, ISOTEC

www.karriere.isotec.de

Schickt uns gerne Fragen zum Thema an steffen@franchiseuniversum.de