Anwälte und Berater

Portrait Jörg T. Eckhold

Jörg T. Eckhold

Seit 1989 arbeitet Jörg T. Eckhold als selbstständiger Unternehmensberater. Er ist Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer der Eckhold Consultants GmbH mit Sitz in Krefeld.

Zuvor studierte er im Diplomstudiengang Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Cambridge und Oxford. Im Anschluss daran absolvierte er eine Ausbildung zum Industriekaufmann.

Wesentlicher Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung rund um die Themen Vertrieb und Franchising. Seit 1992 berät Jörg T. Eckhold sowohl nationale als auch internationale Franchise-Systeme bei der Markteintrittsstudie, dem Systemaufbau und der Systemfinanzierung, der Begleitung der Pilotbetriebe, der Gründung der Franchise-Nehmer, der Systemweiterentwicklung und abschließend der Unternehmensnachfolge.

Jörg T. Eckhold wirkte mit im Fachverband Gründung, Entwicklung und Nachfolge des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. Weiterhin war er Vorstandsmitglied bei der „Run“-Initiative der Hochschule Niederrhein und derzeit ist er Mitglied im VDI-Ausschuss „Eigenkapitalfinanzierung“.

Experte für die Bereiche: Businesspläne & Machbarkeitsstudien, Change Management, Change Management, Organisationsentwicklung, Prozessmanagement, Digitalisierung / Transformation, Expansion nach Deutschland, Finanzierung, Handbuch, Internationalisierung, Partnerfinanzierung, Personalfragen / Partnerrekrutierung, Rekrutierung & Head Hunting & Executive Search, Strategie & Konzeption, System-Aufbau / -Entwicklung, Systemfinanzierung

+49 (0)2151 604710

Logo Eckhold Consultants GmbH
Eckhold Consultants GmbH
Wilhelmshofallee 75
47800 Krefeld
Deutschland

Beiträge von Jörg T. Eckhold

Das sind die typischen Stolpersteine im Systemaufbau
Das sind die typischen Stolpersteine im Systemaufbau
So vermeiden Sie die typischen Stolpersteine beim Systemaufbau! Welche Schritte müssen getan werden und warum? Ein Kurzleitfaden zum Aufbau eines Franchise-Systems und Fehler die vermieden werden sollten.
Die richtige Internationalisierungsstrategie
Die richtige Internationalisierungsstrategie
Leser: Hallo Herr Eckhold! Einer Ihrer Beraterkollegen bezeichnet die Internationalisierung als das Stiefkind der deutschen Franchise-Wirtschaft. Warum tun sich Franchise-Unternehmen dabei so schwer, obwohl doch deutsche Angebote im Ausland einen ...
Internationalisierung eines Franchise-Systems
Internationalisierung eines Franchise-Systems
Jörg T. Eckhold: Guten Tag werte Teilnehmer, ich bin gespannt, welche Fragestellungen Sie heute an uns richten werden. Leser: Guten Morgen Herr Eckhold: Welche Voraussetzungen müssen für das erfolgversprechendes Engagement eines Franchisesystems
Whitepaper: How to expand to Germany
Whitepaper: How to expand to Germany
This E-Book is to assist foreign Franchisors and Licensors, who would like to expand in Germany or Europe in general via Franchising. It describes nine steps, which have to be made in order to conquer the German or other European markets.Donwload her...
Wie expandieren ausländische Unternehmen nach Deutschland
Wie expandieren ausländische Unternehmen nach Deutschland
Im Rahmen der Tagung der SYNCON International Franchise Consultants hat Jörg T. Eckhold ein Video-Interview zum Thema „Expansion ausländischer Franchise-Systeme nach Deutschland“ gegeben. Er erklärt, worauf hierbei besonders zu achten ist, und dass b
Wie expandieren erfolgreiche Franchisesysteme ins Ausland?
Wie expandieren erfolgreiche Franchisesysteme ins Ausland?
Jörg T. Eckhold stand dem FranchisePORTAL bei der SYNCON International Franchise Consultants Jahrestagung für Interviews zur Verfügung. Hier geht er darauf ein, wie deutsche, erfolgreiche Franchise-Systeme am besten ins Ausland expandieren können. Zu
Mehr anzeigen