Ratgeber & Podcast

für Franchisezentralen

Digitalisierung in der Franchise-Branche

Virtual Reality

Immer wieder liest man über den digitalen Wandel und wie er unaufhaltsam voranschreitet und immer mehr Lebens- und Wirkungsbereiche umfasst – noch nie wurde dieses Faktum so deutlich wie in diesem Jahr mit seinen disruptiven Entwicklungen. Bei der von der Rechtsanwalts-Kanzlei Dr. Ollinger organisierten Franchise-Soirée diskutierte zu diesem Thema das Franchise-System Küche&Co.

Zeitalter des exponentiellen Wachstums

Zunächst gilt es festzuhalten, dass wir uns – technologisch gesehen – in einer Zeit befinden, wo sich das lineare Wachstum zu einem exponentiellen Wachstum entwickelt hat. Dies ist am besten am Zeitraum der Innovationsschritte erkennbar. Immer schneller werden neue Entwicklungen auf den Markt gebracht, immer günstiger werden die Produkte mit der neuesten Technologie. Der Preisverfall führt somit zur Demokratisierung der Technologie. Smarte Technologien, sei es im Auto, sei es zu Hause (Stichwort „Smart Home“) werden nicht mehr nur im Top-Segment eingesetzt, sondern sind mittlerweile für jedermann erschwinglich.

Digitaler Wandel – und nun?

Spätestens jetzt haben fast alle Unternehmer verstanden, dass die Auseinandersetzung mit der Digitalisierung unerlässlich ist. Doch was bedeutet dies nun konkret? Wie kann man diesen vagen Begriff konkretisieren und bei sich und seinem Unternehmen nutzbar machen?

Lernen wir am besten aus Fehlern, die in der Vergangenheit bereits gemacht worden sind und überlegen uns einen passenden Zugang. Dieser liegt zuallererst in der Herangehensweise.

Prozessdenken und Kundenorientierung

Wir erkennen zwei Parameter, die zu Beginn eines digitalen Transformationsprozesses berücksichtigt werden müssen, um eine Digitalisierung in seinem Unternehmen erfolgreich durchzuführen: Zum einen besteht die Notwendigkeit, sich die Frage zu stellen, wie man Kundenbedürfnisse optimieren kann, vielmehr als das Geschäftsmodell. So kann man vermeiden, dass man sich am Markt vorbei entwickelt und außer Spesen nichts gewesen ist. 

Zum anderen gilt es einmal mehr, sich mit seinen Geschäftsprozessen auseinander zu setzen. Denn wenn Sie einen schlechten Prozess digitalisieren, erhalten Sie letztendlich nichts anderes als einen schlechten digitalen Prozess.

Digitaler Wandel in der Praxis

Andererseits gibt es auch und gerade in der Franchise-Branche sehr gute Beispiele, wie der digitale Wandel und neue Technologien vorteilhaft eingesetzt werden können. Der Bereich der Virtual Reality ist Anwendungsfeld. Ursprünglich in den späten Achtziger Jahren für den Game-Bereich entwickelt und bald danach experimentell in der Filmbranche eingesetzt, findet die 360-Grad-Kamera-Technik mittlerweile in vielen Bereichen ihren Niederschlag. 

„Das Franchisesystem Küche&Co beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit dem digitalen Wandel“, beschreibt Kai Giersch von Küche&Co in seiner MasterClass im Online-Zertifikatslehrgang „der Franchise Manager“. So lässt man Kunden mittels einer VR-Brille in einer virtuellen Welt Küchen besichtigen. Der Kunde kann sogar die gemeinsam geplante Küche virtuell begehen, er kann Platzierung der Oberschränke genauso austesten wie den Platz zwischen Küchenzeile und Kücheninsel. 

„Derzeit ist der klassische Anwendungsfall noch im Küchenstudio, doch wenn man davon ausgeht, dass die Marktdurchdringung der VR-Brillen weiterhin stark zunimmt, wird der Ortswechsel bald obsolet – man kann dann bequem von zu Hause einen virtuellen Rundgang durch seine neue Küche vornehmen“, ergänzt Michael Stangl von Küche&Co Austria bei seinem Vortrag im Rahmen der Franchise Soirée in der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger.

Viele Innovationen, die in den letzten Monaten verstärkt nachgefragt wurden, sind natürlich einer langjährigen Vorbereitungs- und Entwicklungszeit geschuldet. Dennoch beschleunigt gerade die Zeit der größten Disruption in der Nachkriegszeit digitale Entwicklungen einmal mehr und jeder Unternehmer muss sich spätestens jetzt die Frage stellen, wie er diese in seinem Unternehmen bestmöglich nutzen kann. Denn eines scheint klar zu sein: vieles in unserer Welt wird nie mehr so werden wie vor 2020.

Gastbeitrag von Dr. Thomas Ollinger

Der Unternehmensberater und Datenschutzbeauftragte befasst sich seit über zwei Jahrzehnten mit sämtlichen Vertriebsthemen und hat vor seiner Selbständigkeit selbst ein Start-Up im Franchising aufgebaut und jahrelang geleitet. Neben Franchising sind sämtliche strategischen Themen Steckenpferd von Thomas Ollinger, der zudem seit über zehn Jahren an diversen Fachhochschulen über die Themen Strategie, Unternehmensführung und Vertrieb referiert und diese lehrt. Am liebsten berät er Gründer und Franchise-Quereinsteiger. Seit 2017 ist er beeideter und zertifizierter Sachverständiger für die Fachgruppen Unternehmensberatung, Handel und Betriebswirtschaft, seit 2018 zertifizierter Datenschutzbeauftragter.

www.ub-ollinger.at, thomas.ollinger@ub-ollinger.at

Bild: Photo by JESHOOTS.COM on Unsplash 

Dr. Thomas Ollinger
Dr. Thomas Ollinger
Unternehmensberatung Dr. Ollinger

Erhalten Sie Experten-Knowhow im Newsletter!

Ihre Marke ist noch nicht Teil des FranchiseUNIVERSUM?

Schließen Sie sich über 1.000 Systemzentralen an und gewinnen Sie mit uns neue Partner!
1 MONAT PROBEMITGLIEDSCHAFT

Testen Sie jetzt unverbindlich das optimale Tool zur Partnergewinnung!

Sie präsentieren Ihre Marke auf FranchisePORTAL, unternehmer-gesucht.com und im FranchiseKOMPARATOR.

Damit erreichen Sie über 80.000 Franchise-Interessierte Besucher pro Monat und erhalten automatisch wertvolle Kontaktanfragen für Ihre Expansion!

GRATIS KURZPROFIL REGISTRIEREN

Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie Ihr eigenes attraktives Kurzprofil!

Ihre Marke wird kostenfrei im FranchisePORTAL sowie im Print-Katalog „Verzeichnis der Franchise-Wirtschaft“ präsentiert!

Mit nur wenigen Klicks können Sie später jederzeit die Probemitgliedschaft starten und erhalten ab dem Moment automatisch wertvolle Kontaktanfragen durch Interessenten.