Blog & Podcast für Franchisezentralen

Hier findet Ihr Impulse und Lösungen für den Alltag in der Zentrale. Es geht um gemeinsamen Erfolg und maximales Wachstum im Franchise-Netzwerk, ohne aber den Spaß aus den Augen zu verlieren.

028- Lars Bobach: So sollten Franchisegeber ihren Partnern einen dauerhaften Nutzen bieten.

028- Lars Bobach: So sollten Franchisegeber ihren Partnern einen dauerhaften Nutzen bieten.

Mein Gesprächspartner in der heutigen Podcast-Episode ist Lars Bobach.

Lars ist gleich in doppelter Hinsicht ein interessanter Experte: Er war viele Jahre ein sehr erfolgreicher Franchisenehmer von Isotec und betreibt heute eine eigene Online-Marketing-Agentur.

In der heutigen Podcast-Episode habe ich Lars gefragt, wie ein Franchisesystem seine Franchisenehmer dauerhaft an sich binden kann. Wie können Systemzentralen vermeiden, dass

  • ihre Partner nach 5 oder 10 Jahren kündigen,
  • weil sie zwischenzeitlich alles an Knowhow erhalten haben,
  • weil sie nicht mehr wissen wofür sie eigentlich Gebühren bezahlen
  • und deshalb unter anderer Flagge das gleiche Geschäft weitermachen?

Audio:

Wir haben diese Frage aus beiden Perspektiven beleuchtet: Der Franchisenehmer-Perspektive und der Perspektive eines Online-Experten. Nachfolgend unser Gespräch zusammengefasst:

Eine starke Marke bindet Franchisenehmer

Auch Lars hat sich bei Vertragsverlängerung gefragt: „Was habe ich denn davon, wenn ich verlängere?“ Ein zentraler Punkt, um dauerhaften Nutzen für Franchisepartner zu erzeugen, ist der Aufbau einer starken Marke. Auch für Lars Bobach war es ein ganz zentrales Argument für die Verlängerung und ein sehr spürbarer Nutzen. Er ist davon überzeugt, dass jeder Franchisenehmer von einer starken Marke profitiert und dies auch deutlich merkt.

Unterstützung bei der Mitarbeiter-Rekrutierung bindet den Franchisepartner

Ein wichtiger Engpass von Franchisenehmern ist häufig die Mitarbeiterrekrutierung. Auch hier kann die Systemzentrale mit hilfreichen Zusatzleisten so punkten, dass der Franchisenehmer darauf zukünftig nicht verzichten möchte. Ein weiterer Aspekt ist auch hier die Marke, denn diese kann als Arbeitgebermarke mit bundesweiter Bekanntheit ganz anders auf potenzielle Mitarbeiter ausstrahlen als eine unbekannte 08/15-Marke. Auch dies erleichtert die Mitarbeitergewinnung.

Punkten durch Online-Unterstützung

Diese Effekte lassen sich online sehr gut unterstützen. Gerade beim Markenaufbau kann das Thema Online nicht ausgeblendet werden. Die Königsdisziplin ist natürlich, wenn ein Video zum Aufbau der Arbeitgebermarke online plötzlich viral geht. Lars Bobach beschreibt hierfür ein nettes Beispiel.

Hinzu kommt der Mehrwert hilfreicher Prozesse und Online-Tools zur Mitarbeiter-Rekrutierung. Bei diesem Thema sei auf eine interessante Podcast-Episode mit Vanessa Rippegarten und Sonja Schmitz von Isotec verwiesen. Es kann für einen Franchisenehmer einen hohen Nutzen darstellen, wenn dieser durch Tools sinnvoll durch Prozesse hindurchgeführt wird und er so seinen Aufwand und seine Fehlerquote reduziert. Z.B. bei der Mitarbeitergewinnung.

Partnerbindung durch Endkunden-Gewinnung

Aus Sicht von Lars Bobach muss eine Systemzentrale auch die Rolle eines Leadgenerators zur Kundengewinnung einnehmen. Er ist überzeugt davon, dass dies ganz wichtiger Klebstoff ist, für den ein Franchisenehmer gewillt ist, eine Franchisegebühr zu entrichten. „Wenn Du dauerhaft Deine Franchisenehmer zufriedenstellen, halten und binden willst, dann musst Du für die Leads sorgen!“.

In jedem Fall sollte in der Systemzentrale die Kompetenz zur Kundengewinnung vorhanden sein. Das Spielfeld ist groß und die Möglichkeiten vielfältig: Anzeigen schalten, Google Ads, Facebook-Werbung, YouTube-Werbung, nationale Kampagnen.

Lars Bobach hat eine Vorliebe für klassisches Content-Marketing zur Kundengewinnung. Kostenlose Inhalte mit Mehrwert für (potenzielle) Kunden liefern. Um wahrgenommen zu werden. So wird Reichweite aufgebaut und es kann Kompetenz gezeigt werden. Diese Vorgehensweise hat nichts mehr mit klassischem Verkauf zu tun.

In dem Zusammenhang hat Lars noch einen Extra-Tipp für uns: Hast Du Content, der besonders gut gerankt und somit in den Suchmaschinen „performed“, dann kann es sich lohnen, Google Ads zu schalten – mit genau diesem Content als Zielseite. Es kann also wertvoll sein, seine Content-Strategie mit Google Ads zu kombinieren.

Exkurs: Google Ads vs. Gebietsschutz der Franchisepartner

Das Gegenteil von Partnerbindung könnte eintreten, wenn bei der Endkunden-Akquise ständig benachbarte Franchisenehmer im geschützten Gebiet eines Franchisenehmers „wildern“. Dies ist gerade bei der Schaltung von Google Anzeigen nur sehr schwer zu steuern. Es ist eines der ganz zentralen Themen in den Systemzentralen, wenn es um Online-Marketing-Leistungen für Franchisepartner geht.

Leider ist die Gebietsabgrenzung im deutschen Netz extrem schwer zu steuern. Das hat Lars Bobach in seiner Zeit als Franchisenehmer am eigenen Leib erfahren: „eingekeilt“ zwischen Köln und Düsseldorf. So ist im Grunde seine Online Marketing Agentur entstanden. Eine seiner Leistungen ist die möglichst genaue Gebietsabgrenzung für Franchisesysteme und die Annahme entsprechender Anrufe. So entlastet er die Systemzentralen.

Mastermindgruppen unter Franchisenehmern fördern

Lars hätte sich eine Förderung von Mastermindgruppen seitens der Systemzentrale gewünscht. Vielleicht sogar durch Hinzunahme externer Moderatoren oder Coaches. Er musste damals selber proaktiv tätig werden und hat mit Isotec-Kollegen eine eigene Mastermind gegründet. Unternehmer fühlen sich häufig allein und deshalb wäre Unterstützung an dieser Stelle seiner Meinung nach ein großer Mehrwert. Bislang anscheinend ein Punkt, der von den Systemzentralen als weniger dringend empfunden wird.

Über das Prinzip Mastermind haben wir uns übrigens mit dem Franchisegeber Jens Tappe von Easyfitness in einer separaten Episode unterhalten.

 

SHOWNOTES

Schickt mir gerne eure Gedanken zu diesem Thema an steffen@franchiseuniversum.de